Es begann um das Jahr 1220 ...

Buchung

a

ls das Schlosshotel Wendorf (damals noch eine Ritterburg des Grafengeschlechts derer von Schack) sich in die grünen Täler des Örtchens Kuhlen-Wendorf nahe Schwerin einbettete. Viele Jahre hielt die Burg Stand und beherbergte so manches Adelsgeschlecht.

 

Im Jahre 1895 wurde die alte Burg, nachdem sie vom damaligen Besitzer verlassen wurde, abgetragen und auf seinen Fundamenten wurde das heutige Schloss inklusive Schlossanlage vom regional sehr anerkannten Architekten Paul Korff errichtet. Adel und auch Kriege sind vorübergezogen und haben ihre Spuren, aber auch eine geheimnisvolle Aura hinterlassen.

Bis zum 2. Weltkrieg noch in privatem Besitz, wurde das Schloss seit 1945 als Kinder- und Jugendheim genutzt. Im Jahre 2000 wurde es dann an die Gemeinde Kuhlen-Wendorf zurückgegeben und stand leer. Ein Haus mit solcher Geschichte und einem Anmut, wie es ihn selten gibt, das dachten sich die heutigen Besitzer, Monika und Udo M. Chistée, darf man nicht so verschwenden. Vorerst als Privatresidenz geplant, wurde schnell klar, dass es sich hier um ein Objekt handelt, dass man einfach mit anderen teilen muss. So erwachte der Traum vom Schlosshotel. Vom Jahre 2004, bis zur stolzen Eröffnung 2009 wurde das Schloss zu neuem Leben erweckt – liebevoll bis ins Detail und ohne jede Mühe und Kosten zu scheuen.

 

Treten Sie also ein und fühlen Sie sich wie der Adel von einst!